Letztes Feedback

Meta





 

Über

Ich könnte jetzt große Reden schwingen, von meinem Leben erzählen und was ich mit meiner Seite bei mir und auch bei Anderen bewirken will. Darauf verzichte ich an dieser Stelle einfach - vielleicht hebe ich mich dadurch bereits ein wenig von den Vielen, neben meinem vorhandenen Blog, ja schon ab und mach dich neugierig auf das, was noch kommen wird.
 
Meine Intention eines Blogs liegt wohl eher darin, endlich mein Alltag und auch mein Leben auf die Reihe zu bekommen. Ich leide seit 16 Jahren an Magersucht und habe so ungefähr jedes UP and DOWN mitgemacht. In den vergangenen 2 Jahren habe ich versucht auch mal auf die Ärzte zu hören - ausnahmsweise - und das gemacht, was sie mir gesagt haben. Meine Hoffnung war, dass es mir endlich besser gehen würde und die Gedanken nicht mehr so negativ sind. Nach 2 Jahren muss ich nun jedoch sagen, dass ich weiterhin über das Essen und die Konsequenzen der Essenszufuhr nachdenke.
 
Ab sofort werde ich mein Leben wieder so leben, wie ich es für richtig halte. Unabhängig davon, was mir die Ärzte und/oder Therapeuten sagen. Um besser damit umgehen und meine Gedanken teilen zu können, habe ich nun diesen Blog erstellt. Zukünftig werde ich also meine Aktivitäten, Ziele und Vorstellungeg und andere Dinge einfach teilen.

Alter: 33
 


Werbung




Blog

Regeln

Ich verzichte hier auf "das wirst du nicht", "das darfst du nicht", "das ist verboten", da die Liste dann einfach zu lang werden würde O_o

Es gibt eine Sache, die mir sehr wichtig ist. In je mehr Struktur ich eingebunden bin, desto besser funktioniert mein Tag. Bricht mal etwas weg oder kommt etwas Unerwartetes dazwischen, so kommt es schon mal vor, dass mich das völlig aus der Bahn wirft.

 

Essen

  1. Obst
  2. Smoothie
  3. Salat mit Essig-Öl-Dressing
  4. Gemüse

 

Bewegung

  1. jeden 2. - 3. Tag joggen
  2. mind. 10.000 Schritte/Tag (gemessen m.H.d. Schrittzählers)

 

Verzicht auf

  1. laktosehaltige Lebensmittel
  2. Weizenprodukte
  3. Süßigkeiten

4.8.15 20:03, kommentieren

Werbung


Ziele

Nachdem ich mich in den Kliniken fast jeden Tag und auch bei meiner Ärztin zwischenwiegen musste, habe ich mich in den letzten 2 Jahren kaum damit beschäftigt. Ich habe panische Angst vor der Zahl, die ich sehen werde. Um mich meiner Angst zu stellen werde ich mich am 18. August erstmalig wieder wiegen.

4.8.15 19:32, kommentieren